Willkommen

Willkommen: Arvid Nowack

Schon bevor der 53 Zentimeter kleine und 3920 Gramm leichte Arvid am 6. Oktober geboren wurde, stand fest: Für ihn soll es ein skandinavischer Name sein.

"Wir waren oft im Urlaub in Skandinavien und mögen die Region", sagt Vater Jens Nowack. Außerdem sei so garantiert, dass später in der Schule nie alle Kinder gleichzeitig aufstehen, wenn sein Name gerufen wird. Nach zehn Stunden und einem Kaiserschnitt hatte es Arvid geschafft. Schwester Maira (3) freute sich.