BerlinRadar

Marzahn-Hellersdorf: Schorfheide-Viertel gewinnt Landschaftsarchitektur-Preis

Marzahn-Hellersdorf

Schorfheide-Viertel gewinnt Landschaftsarchitektur-Preis

Im Wettbewerb um den Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2011 ist die Umgestaltung des Schorfheide-Viertels in Marzahn-Nord mit einem Sonderpreis bedacht worden. Die Auszeichnung ging an das Wohnungsunternehmen Degewo, das Bezirksamt und an die Planer. Beim Stadtumbau Ost war durch Abriss mehrerer Plattenbauten eine 37 000 Quadratmeter große Brache entstanden und zu einer grünen Hügellandschaft modelliert worden. Mieter, Kinder und Jugendliche waren aktiv einbezogen. Die Landschaft im Wohnviertel Schorfheide-, Golliner und Kölpiner Straße erinnert an die Brandenburgische Schorfheide. Wie Schafe auf der Weide sind darin 24 weiße Multifunktionsboxen eingebettet, die von Anwohnern als Hobbyräume und Garagen genutzt werden. rg

Mitte

Baumfällungen werden neu verhandelt

Die Bürgerinitiative, die sich gegen die Fällung von 100 Bäumen im Kleinen Tiergarten und im Ottopark wehrt, hat einen ersten Erfolg erzielt: Nach der Übergabe von fast 28 000 Unterschriften an die Bezirksverordneten haben sich alle Fraktionen einstimmig für ein Mediationsverfahren zwischen Bezirksamt und Bürgerinitiative ausgesprochen. Bis spätestens Mitte Dezember soll das Schlichtungsverfahren stattgefunden haben. Solange dürfen auch keine weiteren Bäume mehr gefällt werden. Die Anwohner-Initiative will 53 der 100 Bäume retten. Sie sollen bei der Umgestaltung der Parkanlagen gefällt werden, um Platz für Freiflächen zu gewinnen. kla

Lichtenberg

Touristische Wegweiser führen zum Sportforum

Das Sportforum Hohenschönhausen - Europas größtes Sport- und Trainingszentrum - ist in das touristische Wegeleitsystem Berlins aufgenommen worden. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat angewiesen, an der Kreuzung Landsberger Allee/Weißenseer Weg und an der Einmündung Berliner Allee/Indira-Gandhi-Straße Wegweiser aufzustellen. Das Sportforum beheimatet 30 Vereine, den größten deutschen Olympiastützpunkt und die Sportschule "Werner Seelenbinder". Es gibt dort mehr als 25 Sportstätten. rg

Tempelhof-Schöneberg

Freitagssprechstunden im Ordnungsamt entfallen

In der Beratungsstelle des Ordnungsamtes im Rathaus Tempelhof fallen vom 7. Oktober bis zum 30. Dezember die Freitags-Sprechstunden aus. Erreichbar sind die Mitarbeiter dann montags und dienstags, 9-15 Uhr, donnerstags, 11-18 Uhr. Vordrucke für Gewerbemeldungen gibt es unter www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg und beim Pförtner im Rathaus Schöneberg. bsm

Reinickendorf

Fahrbahnen werden für86 000 Euro erneuert

Auf dem Havelmüllerweg und dem Kehrwieder sowie der Rohrbrunner Straße werden seit Dienstag die Fahrbahnen erneuert. Die Arbeiten sollen am 24. September beendet sein. Der Bezirk investiert 86 000 Euro. Die Anwohner müssen Behinderungen beim Parken in Kauf nehmen. rg