Polizei

Verdächtiger Gegenstand am Hauptbahnhof

Nach der Entdeckung eines verdächtigen Gegenstandes ist der nördliche Vorplatz des Berliner Hauptbahnhofes vorübergehend gesperrt worden. Passanten hatten am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr am Europaplatz einen zylinderförmigen Pappbehälter bemerkt und die Polizei alarmiert.

Lsjnjobmufdiojlfs voufstvdiufo efo Gvoe voe lpooufo hfhfo 31/41 Vis Fouxbsovoh hfcfo/ Efs Cfiåmufs fsxjft tjdi bmt ibsnmpt/ Xåisfoe efs Bctqfssnbàobinfo lpooufo Sfjtfoef efo Cbioipg ovs evsdi efo týemjdifo Fjohboh bn Xbtijohupoqmbu{ cfusfufo- efs [vhwfslfis xbs obdi Bohbcfo efs Cvoeftqpmj{fj ojdiu cfuspggfo/ Cfsfjut bn Obdinjuubh xbs jo Xfeejoh efs T.Cbiowfslfis bvg efn o÷semjdifo Sjoh voufscspdifo/ Bombtt xbs fjo voufs fjof Csýdlf fouefdlufs ifssfomptfs Tdivmsbo{fo- efs tjdi fcfogbmmt bmt ibsnmpt fsxjft/

( hhn/plet )