BerlinNews

Alkoholmissbrauch: Kapitän eines Binnenschiffs hatte 3,5 Promille

Alkoholmissbrauch

Kapitän eines Binnenschiffs hatte 3,5 Promille

Die Wasserschutzpolizei hat an der Havel-Oder-Wasserstraße in Spandau einen volltrunkenen Schiffsführer aufgegriffen. Der 53-jährige Binnenschiffer hatte am Freitag gegen 13 Uhr sein Gütermotorschiff an der Schiffsliegestelle Parkstraße festgemacht, als er von der Polizei kontrolliert wurde. Starker Alkoholgeruch machte die Beamten misstrauisch, ein Alkoholtest ergab 3,5 Promille. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Körperverletzung

22-Jähriger in Bus krankenhausreif geschlagen

Ein 22-Jähriger ist in Wittenau Opfer eines Übergriffs geworden. Er war Freitag gegen 22.40 Uhr mit einem Begleiter in einen Bus der Linie M 21 eingestiegen. Kurz darauf kam es zu einem Streit mit vier Unbekannten. Einer versetzte dem 22-Jährigen einen heftigen Faustschlag ins Gesicht, bevor er mit seinen Komplizen am U-Bahnhof Wittenau flüchtete. Das Opfer kam mit schweren Gesichtsverletzungen in eine Klinik.

Kreditkarten

Zwei Betrüger am Geldautomaten festgenommen

Ein Betrügerpärchen ist in der Nacht zum Sonnabend in Wilmersdorf von der Polizei überrascht worden. Gegen 0.20 Uhr hatten ein 34 Jahre alte Frau und ihr 41 Jahre alter Begleiter an der Xantener Straße Ecke Konstanzer Straße an einem Automaten Geld abheben wollen. Sie fielen dabei der Polizei auf. Bei ihrer Festnahme entdeckten die Beamten eine auf einen anderen Namen ausgestellte Kreditkarte sowie Bargeld.

Großflughafen

Initiative demonstriert zum 7. Mal in Friedrichshagen

Zur siebenten Demonstration gegen Flugrouten über den Müggelsee hat die Friedrichshagener Bürgerinitiative für kommenden Montag aufgerufen. Als Redner wird um 19 Uhr der Regisseur Leander Haußmann erwartet. Zu hören sein werde auch ein extra komponierter Protest-Song der Sängerin Liselotte Reznicek ("Mona Lise").