Medien

Ab morgen: Die große Wahlserie in der Morgenpost

In fünf Wochen, am 18. September wird ein neues Abgeordnetenhaus gewählt. Morgen startet die große Wahlserie in der Berliner Morgenpost, beginnend mit den drei großen Porträts von Klaus Wowereit (SPD), Renate Künast (Grüne) und Frank Henkel (CDU).

Sie alle wollen Regierender Bürgermeister werden, sie liegen mit ihren Parteien in den Umfragen zur Abgeordnetenhauswahl vorn.

In einer zwölfteiligen Wahlserie werden wir in die Probleme und Themen vorstellen, die in Berlin von großer Bedeutung sind. Wir berichten über die Angst der Berliner vor steigenden Mieten, über die Krise bei der S-Bahn und die Versuche, diese wieder fit zu machen, über die Pläne für die Zukunftsgebiete Tempelhof, Tegel und Adlershof oder auch über die verzweifelte Suche von Eltern nach Kita-Plätzen. Die Experten der fünf im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien erklären, was sie in der Stadt ändern wollen. Außerdem berichten wir in einer zwölfteiligen Serie, vor welchen Herausforderungen die zwölf Bezirke stehen und wer dort die besten Chancen hat, in den nächsten fünf Jahren den Bezirksbürgermeister zu stellen. Zum Abschluss der Serie kommen die Leser und die Spitzenkandidaten selbst zu Wort: Auf jeweils einer Doppelseite dokumentieren wir die Debatten mit Klaus Wowereit (SPD), Renate Künast (Grüne), Frank Henkel (CDU), Harald Wolf (Linke) und Christoph Meyer (FDP) - im Gespräch mit unseren Lesern.