BerlinRadar

Friedrichshain-Kreuzberg: Schallschutzfenster für Anwohner am Ostkreuz

Friedrichshain-Kreuzberg

Schallschutzfenster für Anwohner am Ostkreuz

Anlieger rund um den Bahnhof Ostkreuz, die vom Lärm durch den Umbau betroffen sind, können Schallschutzfenster beantragen. Wie das Bezirksamt mitteilte, hat die Deutsche Bahn die Betroffenen angeschrieben. Für den Einbau der Fenster an Boxhagener Straße und Neuer Bahnhofstraße laufen Ausschreibungen. Laut Lärmgutachten haben Anwohner der Revaler Straße und der Simplonstraße keinen Anspruch auf zusätzlichen Schallschutz. saf

Reinickendorf

Park in der Gartenstadt wird nach Architekten benannt

Im Zentrum von Frohnau ist ein Jahr nach den Feierlichkeiten zum 100. Gründungsjubiläum der Gartenstadt am Edelhofdamm ein neuer Park entstanden. Er wird am 2. Juli um 11 Uhr übergeben und nach den Architekten Joseph Brix (1859-1943) und Felix Genzmer (1856-1929) benannt. Sie hatten 1907/1908 den städtebaulichen Wettbewerb für die Errichtung der Gartenstadt Frohe Aue - dem heutigen Frohnau - gewonnen. rg

Steglitz-Zehlendorf

Neubau der Brücke am Hüttenweg beginnt

Am 29. Juni beginnt die Sanierung der A 115 zwischen der Anschlussstelle Spanische Allee und Dreieck Funkturm. Im ersten Bauabschnitt wird die Fahrbahn stadteinwärts bis zum Hüttenweg erneuert. Im Zuge der Arbeiten wird die Hüttenwegbrücke durch einen Neubau ersetzt, drei weitere Brücken sollen instandgesetzt werden. Die Arbeiten sollen im Mai 2012 abgeschlossen sein. Die Anschlussstelle Hüttenweg bleibt in dieser Zeit geschlossen. kla

Tempelhof-Schöneberg

Rocktreff im Volkspark mit Spielefest für Kinder

Beim 28. Rocktreff im Fußballstadion des Volksparks Mariendorf sorgen noch bis Sonntag 21 Bands für Stimmung. Der Eintritt ist frei. Der Zugang zum Stadion befindet sich an der Prühßstraße Ecke Andlauer Weg. Einlass ist jeweils ab 14 Uhr, Sonnabend wird bis 23 Uhr gefeiert, Sonntag bis 21 Uhr. Parallel zum Rocktreff wird Sonnabend und Sonntag ab 14 Uhr ein Spielefest für Kinder und Jugendliche organisiert. bsm

Mitte

Bezirksverordnete wollen Atelierhaus retten

Das Atelierhaus im Monbijoupark soll erhalten bleiben. Das hat die Bezirksverordneten-Versammlung am Donnerstag auf Antrag der Linken beschlossen. Das Bezirksamt wird aufgefordert, seine Abrisspläne für das Haus zu stoppen. Die Behörde möchte die Fläche renaturieren. Im Atelierhaus läuft noch bis Ende August die Ausstellung "Based in Berlin". Aus Sicht der Verordneten kommt es als Ersatzstandort für die Galerie C/O infrage. Sie muss ihre Räume im alten Postfuhramt aufgeben. Das Gebäude im Monbijoupark ist in den 50er-Jahren für die Kunsthochschule Weißensee gebaut worden. In einem Offenen Brief an Mittes Baustadtrat Ephraim Gothe (SPD) haben auch die früheren Stadträte von Mitte, Dorothee Dubrau und Thomas Flierl, und Ex-Kultursenatorin Adrienne Goehler den Erhalt des Gebäudes gefordert. saf

Charlottenburg-Wilmersdorf

140 Buddy Bären treffen sich auf dem Kurfürstendamm

Die Berliner Buddy Bären, die bereits alle fünf Kontinente bereist haben, machen am Sonntag erstmals auch in der City West Station. Die 140 Bären sind in der Knesebeckstraße und auf dem Kurfürstendamm zu besichtigen. Mit einem Reigen folkloristischer Darbietungen - es spielen unter anderem Musikgruppen aus Indien, Australien, Mexiko, Nigeria - präsentiert die Buddy Bär Berlin GmbH ihr Geburtstagsgeschenk zum Jubiläum 125 Jahre Kurfürstendamm. Eva und Klaus Herlitz, die "Eltern" der Bären, die von Künstlern aus der ganzen Welt gestaltet wurden, freuen sich, dass mehr als 25 Millionen Menschen die Bären gesehen haben und 1,7 Millionen Euro an Unicef und andere Hilfsorganisationen gespendet werden konnten. Die Bären, die mit dieser Ausstellung ihr zehnjähriges Bestehen feiern, sind bis Mitte Oktober zu sehen. bsm

Wenn Sie Interessantes aus Ihrem Bezirk zu berichten haben, schicken Sie bitte eine E-Mail an: bezirke@morgenpost.de