BerlinRadar: Pankow

Auszeichnung für "starke Schule"

Die Schulabgänger der Heinz-Brandt-Sekundarschule sind in den Berliner Betrieben stark gefragt. Obwohl der vergangene Jahrgang noch den Stempel der Hauptschule trug, haben 67 Prozent der Schüler einen betrieblichen Ausbildungsplatz bekommen.

Das ist mehr als ungewöhnlich, denn bundesweit finden mehr als die Hälfte der Hauptschüler keinen Ausbildungsplatz. Am Mittwoch waren Vertreter der Schule deshalb ins Schloss Bellevue geladen, um von Bundespräsident Christian Wulff die Auszeichnung als "Starke Schule" entgegenzunehmen. Der Preis zeichnet Schulen aus, die ihre Schüler besonders gut zur Ausbildungsreife bringen. Unter 600 Bewerbern für den Preis belegt die Heinz-Brandt-Oberschule in Weißensee den zehnten Platz. An der Berliner Schule beginnt die Berufsorientierung bereits in der siebten Klasse. Am Mittwoch steht soziales Lernen auf dem Stundenplan. flo