Gewalt

Jugendlicher von einem Messerstecher schwer verletzt

Ein 17-Jähriger ist in Tiergarten bei einer Auseinandersetzung durch einen Messerstich in den Oberkörper schwer verletzt worden und musste im Krankenhaus operiert werden. Nach Polizeiangaben soll er nicht in Lebensgefahr schweben.

Nach ersten Erkenntnissen war der Jugendliche am Montag gegen 18.20 Uhr vor einem Internetcafé an der Beusselstraße im Ortsteil Moabit mit drei zunächst unbekannten Personen in Streit geraten. Der Konflikt eskalierte dann. Einer der Angreifer zog ein Messer und stach auf den 17-Jährigen ein. Während das Opfer eine Stichverletzung am Oberkörper erlitt, flüchtete das Trio, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Ein von Passanten gerufener Notarztwagen der Feuerwehr brachte den Jugendlichen zur Behandlung in eine Klinik, wo der 17-Jährige sofort operiert wurde. Ein 20-Jähriger stellte sich kurze Zeit später in Begleitung seines Vaters auf dem Polizeiabschnitt 33. Der mutmaßliche Täter wurde erkennungsdienstlich behandelt. Anschließend kam der 20-Jährige wieder auf freien Fuß. Die Polizei leitete ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.