BerlinRadar

Mitte: Erster Spatenstich für Moabiter Stadtgarten

Mitte

Erster Spatenstich für Moabiter Stadtgarten

Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Moabit an der Siemensstraße 27-49 erfolgt am Donnerstag, 5. Mai, 12.30 Uhr, der erste Spatenstich für den Moabiter Stadtgarten. Der Entwurf sieht einen Stadtraum mit familien- und seniorengerechten Freiflächen vor, die mit Spiel- und Sportgeräten ausgestattet sind. Auf einer Teilfläche soll ein Gemeinschaftsgarten errichtet werden. Das ehemalige Verwaltungsgebäude bleibt erhalten und wird zukünftig von einem Verein kulturell genutzt. kla

Lichtenberg

Seghers-Bibliothek füllt sechs Familien-Freizeit-Koffer

Nach dem Beispiel von Reinickendorf soll in der Plattenbausiedlung Hohenschönhausen in diesem Jahr das Stadtteilprojekt "Familien-Freizeit-Koffer" starten. Verantwortlich ist das Kiezmanagement des Wohngebietes um die Welsestraße. Partner ist die Anna-Seghers-Bezirksbibliothek am Prerower Platz. Sie wird sechs von Sponsoren finanzierte Koffer mit aktuellen Bestsellern, populärer Literatur für Erwachsene und Kinder, Comics und Familienspielen füllen und kostenlos bereitstellen. Die Auswahl ist gedacht für Familien mit Kindern, in denen bislang wenig gelesen wurde. rg

Neukölln

Einwohnerfragestunde in der BVV am 25. Mai

Vor der Sommerpause ist noch eine halbstündige Einwohnerfragestunde in der Bezirksverordneten-Versammlung (BVV) anberaumt worden. Sie findet am 25. Mai um 17 Uhr im BVV-Saal des Rathauses an der Karl-Marx-Straße 83 zu Beginn der ordentlichen BVV-Sitzung statt. Die Fragen müssen einen Bezug zur aktuellen Bezirkspolitik oder zur Arbeit der BVV haben. Maximal je zwei können bis zum 18. Mai im BVV-Büro abgegeben oder per Post (BVV, Karl-Marx-Straße 83, 12 040 Berlin), Fax (902 39 37 34) und E-Mail ( bvv@bezirksamt-neukoelln.de) gesandt werden. rg

Steglitz-Zehlendorf

Festakt zum 100. Bestehen der Alfred-Wegener-Schule

Die Alfred-Wegener-Schule, Im Gehege 6, feiert am heutigen Mittwoch ihr 100-jähriges Bestehen. Das Fest beginnt um 13 Uhr auf dem Schulhof mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten. So haben die Klassen eine Ausstellung zur Geschichte der Schule und eine Festzeitung vorbereitet. Der Festakt mit zahlreichen geladenen Gästen wird um 15.30 Uhr vor der Schule stattfinden. Ab 16 Uhr zeigt die Theater AG in der Aula ein Stück zum Thema "Schule Gestern-Heute-Morgen". Bei den Feierlichkeiten werden auch Ehemalige, Nachbarn und Zeitzeugen dabei sein. kla

Pankow

Gestohlene Gedenktafeln sind ersetzt worden

Zwei Gedenktafeln, die 2009 und 2010 gestohlen wurden, sind am Dienstag in ergänzter Form neu angebracht worden. Die Tafel an der Berliner Allee 73 erinnert an acht Bewohner, die in der Nazizeit deportiert und in Konzentrationslagern umgebracht wurden. Eine weitere Tafel an der Gubitzstraße 47a ist dem Fotografen Willi Jungmittag gewidmet, der 1944 zum Tode verurteilt und im Zuchthaus Brandenburg umgebracht wurde. saf

Marzahn-Hellersdorf

Kita "Kleine Weltentdecker" ist modernisiert worden

Die energetische Sanierung der Kita "Kleine Weltentdecker" an der Finkelsteinstraße 6 ist abgeschlossen. Der alte DDR-Typenbau aus den 80er-Jahren wurde in ein modernes Gebäude mit Wärmedämmung, neuen Fenstern, Türen und Fußböden, neuen Sonnenschutzanlagen und attraktiven kleinen Bädern verwandelt. Die Modernisierung kostete mehr als eine Million Euro aus dem Konjunkturprogramm II. "Fast 200 Projekte für insgesamt 84 Millionen Euro sind von den Berliner Kita-Trägern in gut zwei Jahren aus diesem Programm umgesetzt worden", sagte Staatssekretärin Claudia Zinke am Dienstag bei einem Besuch der Kindertagesstätte. rg

Tempelhof-Schöneberg

Bezirk vergibt erstmals Umweltpreis an Unternehmen

Unternehmen mit Sitz in Tempelhof-Schöneberg können sich ab sofort um den Green Buddy Award bewerben. Bürgermeister Ekkehard Band (SPD) und die Wirtschaftsberatung verleihen die Auszeichnung in Kooperation mit der Buddy Bär Berlin GmbH zum ersten Mal. Mit dem Umweltpreis will der Bezirk Unternehmen ehren, für die Ökologie und Nachhaltigkeit Teil der eigenen Unternehmensphilosophie sind und die sich um eine nachhaltige Entwicklung verdient gemacht haben. Der Preis wird in drei Kategorien verliehen: Produktion, Innovation und produktionsnahe Dienstleistungen. Anmeldeschluss ist der 20. Mai. Preisverleihung ist am 21. Juni im Ellington Hotel Berlin. Infos: www.berlin.de/greenbuddy, Tel. 902 77 36 44. bsm

Friedrichshain-Kreuzberg

Wasserschloss am Engelbecken wird eröffnet

Die Arbeiten am Engelbecken sind abgeschlossen. Das Wasserschloss mit den Backsteinarkaden ist fertiggestellt und wird am Freitag eröffnet. An den Arbeiten waren Senatsbehörden, das Bezirksamt Mitte und der Bürgerverein Luisenstadt beteiligt. Er präsentiert eine neue Publikation über den Luisenstädtischen Kanal, zu dem das Engelbecken gehört. saf

Charlottenburg-Wilmersdorf

Schüler engagieren sich für Erdbebenopfer in Japan

Wilmersdorf - Am Donnerstag können sich alle Schüler an einem Origamiprojekt zugunsten japanischer Kinder aus den verstrahlten Landesteilen beteiligen. "Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Schüler bereit erklären, eine Stunde ihres Unterrichts an diesem Tag dem Falten für einen guten Zweck zur Verfügung zu stellen", so die Fachmultiplikatorinnen Kunst, Florentine Baumann und Karin Fortriede-Lange. Die Initiative wurde vom Heinz-Berggruen-Gymnasium ins Leben gerufen. Die Schüler falten Kraniche und andere Origamifiguren aus farbigem Papier, die dann auf der Straße oder bei Schulfesten für 1 Euro verkauft werden. Das gesammelte Geld soll an Unicef Japan zugunsten der Erdbebenopfer überwiesen werden. bsm

Treptow-Köpenick

Geeigneter Investor für das Wasserwerk gesucht

Die Berliner Wasserbetriebe suchen weiterhin nach einem geeigneten Investor für das stillgelegte Wasserwerk Altglienicke. Bei Planungen müssten Naturschutz und Denkmalschutz berücksichtigt werden, teilte das Unternehmen dem Bezirksamt Treptow-Köpenick mit. Das Amt soll sich gemäß einem BVV-Beschluss dafür engagieren, dass ein von Anwohnern gegründeter Verein das Gelände nutzen kann. saf

Wenn Sie Interessantes aus Ihrem Bezirk zu berichten haben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an folgende Adresse: bezirke@morgenpost.de