BerlinNews

Unterstützung: Berliner Lotto-Stiftung vergibt 14,5 Millionen Euro

Unterstützung

Berliner Lotto-Stiftung vergibt 14,5 Millionen Euro

In der vierten Ausschüttung in diesem Jahr vergibt die Berliner Lotto-Stiftung über 14,5 Millionen Euro an 29 Einrichtungen. So erhält das psychosoziale Zentrum für Schwule an der Mommsenstraße zunächst zwei Millionen Euro für den Kauf und den Umbau eines Hauses. Rund 1,4 Millionen Euro bekommt das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf für den Umbau der Villa Oppenheim. Bestätigt wurde auch die Zahlung von 600 000 Euro an das Steglitzer Schlosspark Theater. Insgesamt erhielten 125 Projekte in diesem Jahr 57,4 Millionen Euro.

Projekt

"Zahnrettungsboxen" für Berliner Schulen und Bäder

Berlins Schulen und Bäder werden mit "Zahnrettungsboxen" versorgt. Darin können nach einem Unfall ausgeschlagene Zähne aufbewahrt werden, damit sie wieder eingepflanzt werden können. "In dem kleinen Fläschchen mit Nährlösung bleibt die empfindliche Zahnwurzelhaut bis zu 48 Stunden erhalten", sagte Jörg Knieper von der Internetplattform "Zahnexperten 24" gestern. Unterstützt wird die Aktion von der Senatsbildungsverwaltung, der Bundeszahnärztekammer und dem Landesschwimmverband.

Justiz

Brite wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Wegen versuchten Totschlags muss sich ein 41-jähriger Mann vor dem Berliner Landgericht verantworten. Der Brite ist angeklagt, 2004 in einer Parkanlage am Helmholtzplatz einen betrunkenen Landsmann, der einen Streit provoziert hatte, zusammengeschlagen und getreten zu haben. Der Täter war ebenfalls alkoholisiert, für das Opfer bestand Lebensgefahr. Der Mann ist inzwischen verstorben, der Tod steht aber nicht in Zusammenhang mit der Straftat. Der Brite sitzt seit Juli in Berlin in Untersuchungshaft.

( dpa )