BerlinNews

Raubserie: Fußballprofi sitzt weiter in Untersuchungshaft

Raubserie

Fußballprofi sitzt weiter in Untersuchungshaft

Nach mehreren Raubüberfällen auf Casinos in Berlin sitzt der 21 Jahre alte Fußballprofi Süleyman K. des Drittligisten SV Babelsberg 03 weiter in Untersuchungshaft. Der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, bezeichnete ihn am Mittwoch als mutmaßlichen "Kopf der Bande". Die insgesamt sechs Männer seien brutal vorgegangen. Einige hätten die Taten in Vernehmungen teilweise gestanden, sagte Steltner.

Prozess

41-Jähriger muss siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis

Mit einem Kissen hatte ein 41-jähriger Berliner seine schlafende Freundin in deren Wohnung erstickt. Das Berliner Landgericht verurteilte den geständigen Angeklagten am Mittwoch wegen Totschlags zu siebeneinhalb Jahren Haft. Im Prozess hatte sich der Mann auf eine Rauschtat berufen. Das Gericht ging wegen der starken Alkoholisierung von einer verminderten Schuldfähigkeit aus. Für das Verbrechen hat der Mann nach eigenen Angaben keine Erklärung.

Verkehr

Siebenjähriges Mädchen von Transporter erfasst

Ein sieben Jahre altes Mädchen ist im Ortsteil Friedrichsfelde von einem Transporter erfasst und verletzt worden. Das Kind hatte nach Angaben der Polizei am Dienstag gegen 15 Uhr mit seinem Fahrrad die Köpitzer Straße überquert, ohne auf den Autoverkehr zu achten. Ein 19-Jähriger, der in Richtung Tierpark fuhr, erfasste das Kind mit seinem Fahrzeug. Das Mädchen kam mit Kopfverletzungen in eine Klinik.