Von Haus zu Haus

Menschen an der Motzstraße

Cafés

Frühstücken, bis der Abend kommt

An der Motzstraße gibt es etliche Cafés, Bars, Kneipen und Imbissbuden. Besonders gemütlich sitzen und Kaffee trinken kann man im Café Steiner. Das hübsche Café mit mehreren unterschiedlich eingerichteten Räumen haben die beiden Exil-Schweizer Werner Neumann und Stefan Schneider vor dreieinhalb Jahren eröffnet. Ihren Gästen servieren sie Kaffee und selbst gebackenen Kuchen sowie warme und kalte Kleinigkeiten aus der Küche. Gleich nebenan lässt es sich im "More" ebenfalls gut speisen. In dem modern in Rot gehaltenen Restaurant gibt es bis 17 Uhr Frühstück, außerdem Business Lunch und eine große, wöchentlich wechselnde Abendkarte. Kennzeichen: Im Baum vor der Fensterfront hängen zwei schwarze Hüte.

Café Steiner, Motzstraße 30, 10777 Berlin, Tel. 23 63 09 00. Di-So 9-19 Uhr. More, Motzstraße 28, Tel. 23 63 57 02. Mo-Sa 9-1 Uhr, So 10-1 Uhr

Einkaufen

Guter Wein und schöne Blumen

Am Viktoria-Luise-Platz gibt es schöne Restaurants, aber auch wer sein Glas Wein lieber zu Hause trinkt, ist hier gut beraten. Im VIF Weinhandel von Manfred Ludwig hat man die Auswahl zwischen fast 500 verschiedenen Weinen. Die Flaschen kommen hauptsächlich aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. Ludwig bezieht seine Weine direkt von den Winzern, mit denen er auch den persönlichen Kontakt pflegt. Die Preise starten bei 4,50 Euro für die Flasche. Im Hinterraum des Ladens werden außerdem regelmäßig "kulinarische Seminare" zu Wein und Speisen (ab acht Personen, 15 Euro p.P.) und Lesungen (mit Verkostung) angeboten. Gleich nebenan gibt es liebevoll gestaltete Blumensträuße und alles, was das Herz für Balkon, Terrasse und Dachgarten begehrt: in der "Blumenwerkstatt".

Weinhandel Manfred Ludwig, Motzstraße 52, 10777 Berlin, Tel. 30 10 40 67

Blumenwerkstatt, Motzstraße 54, Tel. 691 10 93, Mo-Fr 9-18.30, Sa 9-15 Uhr

Ausgehen

Goya - Tanzen am Nollendorfplatz

Da die Motzstraße inmitten von West-Berlins Ausgehviertel Schöneberg liegt, gibt es auch hier etliche Locations, wo nicht nur am Wochenende wild gefeiert wird. An der Ecke zur Eisenacher Straße veranstaltet die Musikbar Eldorado regelmäßig Tanzabende für jedermann (und -frau), zum Teil mit Showeinlagen, gern mit deutscher Schlagermusik. Im edel gestalteten Goya am Nollendorfplatz, ganz zu Beginn der Motzstraße, wird auf Partys (für Männer und Frauen, Singles, Über-30-Jährige), je nach Veranstaltung House, Elektro oder Pop gespielt. Das aktuelle Programm steht auf der Internetseite des Clubs. Wem das alles nichts ist, dem sei eine der Kneipen weiter südwestlich empfohlen ("Das Versteck", "Berliner Kutscher-Stuben").

Goya, Location und Club, Nollendorfplatz 5, www.goya-berlin.de

Musikbar Eldorado, Motzstraße 20, 10777 Berlin, www.eldoradoberlin.de

Kiosk im Kiez

Zeitungsladen und Dackeltreffpunkt

Frühmorgens trifft die Partyszene aus der Motzstraße im Zeitungsladen von Anna Sowinski (33) auf Geschäftsleute und Arbeiter auf dem Weg zur Arbeit. Und abends kommen Feierlustige, holen Zigaretten oder Spirituosen, dann geht's auf die Piste. So abwechslungsreich wie die Kundschaft ist das Warenangebot. Blumen, Schuhe, Socken, Post- und Grußkarten, Stoff- und Gummitiere, zwischendrin eine Kaffeemaschine. Lottoannahme und ein Postbetrieb gibt es auch in dem Zeitungsgeschäft an der Motzstraße 34. Anna Sowinski führt das Geschäft gemeinsam mit ihrem Bruder. Immer an ihrer Seite: ihre zwei Dackel. "Mein Bruder hat auch zwei Dackel und manchmal kommen Freunde mit ihren Dackeln", erzählt sie. "Dann ist das hier ein richtiger Dackeltreffpunkt."

Zeitungsladen Anna Sowinski, Mo-Fr 7-22 Uhr, Sa 8-22 Uhr, So 9-18 Uhr

Steckbrief und Wertung

Länge 1500 Meter

Hotels 5

Gaststätten Ca. 20

Hausnummern 95

Szenefaktor * * * *

Wohlfühlfaktor * * *

Grünfaktor * *

Weltruhm * * * * *

Kindgerecht * * *

Kultur * * * *