BerlinrRadar

Steglitz-Zehlendorf: Auszeichnung für Botanischen Garten

Steglitz-Zehlendorf

Auszeichnung für Botanischen Garten

Der Botanische Garten an der Königin-Luise-Straße ist von der Deutschen Unesco-Kommission für seine Bildungsarbeit ausgezeichnet worden. Zur Begründung heißt es, dass in den Bildungsprojekten, die der Garten in Kooperation mit Botanikschulen und Fortbildungszentren anbietet, Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln vermittelt wird. Damit werde die Bildungsoffensive der Vereinten Nationen umgesetzt. kla

Lichtenberg

Fördermittel für Brunnen, 350 Kita-Plätze, Bahnhofsvorplatz

Die Plattenbausiedlung Hohenschönhausen wird mithilfe des "Stadtumbau Ost"-Programms weiter aufgewertet. 250 000 Euro fließen 2011 in die Umgestaltung des östlichen Vorplatzes am S-Bahnhof Wartenberg. Im Mühlengrund wird die Brunnenanlage samt Platz saniert (100 000 Euro). Knapp 350 Kita-Plätze entstehen für 1,5 Millionen Euro an drei Standorten, so 70 im "Krugwiesenhof" und 160 im Nachbarschaftshaus, Am Berl. Auf einem Bürgerforum im Jugendklub an der Egon-Erwin-Kisch-Straße 1 a stellt Baustadtrat Andreas Geisel (SPD) am heutigen Mittwoch, 18 Uhr, alle Projekte vor. rg

Neukölln

Bauzäune am Landwehrkanal bleiben bis zur Sanierung

Baustadtrat Thomas Blesing (SPD) rechnet in absehbarer Zeit nicht mit dem Verschwinden der Bauzäune am Landwehrkanal. Sie waren nach einer Havarie an der Uferwand im Bereich des Anlegers am Maybachufer und an weiteren gefährdeten Uferabschnitten vom Wasser- und Schifffahrtsamt aufgestellt worden. Blesing: "Die Zäune sind eine Vorsichtsmaßnahme, um ein unbefugtes Betreten der Böschung zu verhindern." Im Rahmen eines Mediationsverfahrens zwischen allen Beteiligten werde über Sanierungsverfahren verhandelt. rg

Reinickendorf

Raumnot in Grundschulen ab 2014 befürchtet

Mit der zunehmenden Nachfrage nach Grundschulplätzen im Märkischen Viertel müssen sich die Bezirksverordneten auf ihrer Sitzung im März beschäftigen. Die FDP-Fraktion hat diesen Antrag eingebracht. Darin wird das Bezirksamt aufgefordert, ein Konzept vorzulegen, um der absehbaren Raumnot in den Grundschulen des Märkischen Viertels entgegenzutreten. Fraktionsvorsitzender Andreas Vetter: "Der jetzt vorgelegte Schulentwicklungsplan prognostiziert bis 2014 steigende Schülerzahlen." So würden dann 16 Räume fehlen. rg

Marzahn-Hellersdorf

Neue Bezirkskarte in Bürgerämtern erhältlich

Hellersdorf - Eine neue aktualisierte Karte von Marzahn-Hellersdorf im Maßstab 1:12 000 ist vom Bezirksamt herausgegeben worden. Sie enthält ein Beiheft mit Wissenswertem über den Bezirk, seine Geschichte sowie über ausgewählte Orte und Einrichtungen. Die Karte ist zum Preis von 10 Euro in allen Bürgerämtern und in den Buchhandlungen des Bezirkes erhältlich. rg

Charlottenburg-Wilmersdorf

Kommission beschließt Gedenktafel für NS-Gegner

71 Widerstandskämpfer, die ihr Wohnviertel gegen den SA-Sturm 33 verteidigten und dies mit Gefängnis, Zuchthaus und dem Leben bezahlen mussten, werden mit einer Tafel am Haus der Jugend, Zillestraße 54, geehrt. Das hat die Gedenktafelkommission des Bezirks entschieden. Vorgeschlagen hatte die Ehrung Michael Roeder, der durch den Roman "Unsere Straße" von Jan Petersen angeregt worden war, sich dafür einzusetzen. Der pensionierte Lehrer sammelte Geld, damit sein Vorschlag in die Tat umgesetzt wird. Auch das Aktive Museum, das Kiezbündnis Klausenerplatz, die Humanistische Union und Parteien spendeten Geld. Am 8. April um 16 Uhr soll die Tafel enthüllt werden. bsm

Treptow-Köpenick

Landschaftsplan für Unteres Wuhletal wird ausgelegt

Die Grünflächen und Wege im Gebiet Unteres Wuhletal sollen langfristig gesichert und gepflegt werden. Dafür ist ein Landschaftsplan ausgearbeitet worden. Der Plan und ein Text mit der Begründung des Vorhabens liegen vom 16. März bis 15. April im Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21, aus (Tel. 902 97 26 46). In dieser Zeit könnten Stellungnahmen abgegeben werden. saf

Friedrichshain-Kreuzberg

Frühjahrsputz auf der Karl-Marx-Allee

Das Management für die Karl-Marx-Allee, das die Straße durch Marketing-Aktionen voranbringen und den Ladenleerstand bekämpfen soll, wird bis Ende August 2011 arbeiten. Die Aufgaben soll dann ein Verein übernehmen. Das sagte Wirtschaftsstadtrat Peter Beckers (SPD) auf Anfrage der SPD-Verordneten Anita Leese. Das Management habe in der bisherigen Projektlaufzeit die Ausstellung "Winterquartier der Zierfische" initiiert und die Ansiedlung des Computerspiele-Museum, so Beckers. Im März sei ein Frühjahrsputz geplant. saf

Mitte

Zehn neue Kiezmütter machen Hausbesuche

Im Brunnenkiez wurden weitere zehn Kiezmütter ausgebildet. Sie erhalten am 10. März ihre Zertifikate. Damit sind 20 Kiezmütter im Brunnenviertel unterwegs. Sie wurden in Bereichen wie Schwangerschaft, Schulsystem, Sprachförderung und Kommunikation geschult und gehen in Familien, die Hilfe brauchen. Das Projekt wird über das Programm Soziale Stadt finanziert. kla

Charlottenburg-Wilmersdorf

Von Clara Zetkin bis zu den Alphamädchen

"100 Jahre Internationaler Frauentag - von Clara Zetkin zu den Alphamädchen" heißt die Ausstellung, die am Dienstag, 8. März, um 16 Uhr in der Rathausgalerie an der Otto-Suhr-Allee 100 eröffnet wird. Zu sehen ist die Schau, in der es um die Gleichstellung von Frauen und Mädchen geht, bis zum 31. März montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. bsm

Wenn Sie Interessantes aus Ihrem Bezirk zu berichten haben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an folgende Adresse: bezirke@morgenpost.de