Seelöwen

Applaus! Applaus! Applaus!

"Applaus! Applaus! Applaus!" Wer die Muppets kennt, kennt auch diesen Schlachtruf von Kermit, dem Frosch. Nun ist Norbert Zahmel weder grün noch Frosch, sondern ein Mensch - gleichwohl er in einer Bekleidung steckt, die auch Edgar Wallace' "Frosch mit der Maske" hätte tragen können.

Das liegt daran, dass die beiden sich viel im Wasser rumtreiben. Letzterer als böser Bandenchef an der Themse. Ersterer, Zahmel also, ist tagsüber im Zoo am Landwehrkanal zu Hause. Bei den Seelöwen.Zahmel ist Tierpfleger und Seelöwen-Lehrer. Seit viereinhalb Jahren zeigt er ihnen, mit ihren Flossen zu winken, Frisbees zu apportieren, Bälle auf ihrer Schnauzenspitze zu jonglieren und sogar Salto rückwärts zu schlagen. Unterricht und Vorführung sind bei den Seelöwen eins: Die Zuschauer sind immer live dabei. Der Unterricht bietet den Tieren Beschäftigung und erleichtert Tierpflegern und Ärzten den Zugang. Ziel des Trainings ist, dass die Tiere auf Kommandos hören. Strafen sind tabu. Der Applaus ist Zahmel und seinen Schützlingen auf jeden Fall sicher.

( tal )