BerlinRadar: Steglitz-Zehlendorf

Bierpinsel soll bunt bleiben

Vor knapp einem Jahr haben Graffiti-Künstler die Fassade des Bierpinsels neu gestaltet. Bis zum Herbst dieses Jahres sollte der Gastronomieturm an der Schloßstraße sein buntes Aussehen mit Porträts von Albert Einstein und Max Planck behalten und dann wieder seine ursprüngliche rote Farbe bekommen.

Die Fraktionen der Grünen und FDP fordern nun in der Bezirksverordneten-Versammlung, dass die "aktuelle, bunte, künstlerische Außengestaltung" bestehen bleibt. Der Antrag wird jetzt im Kulturausschuss diskutiert. Im Moment ist der Bierpinsel geschlossen, weil die Schäden nach einem Wasserrohrbruch vor einem Jahr behoben werden müssen. Im Anschluss werden die drei Etagen umgebaut und neu gestaltet. Im Frühjahr soll das Steglitzer Wahrzeichen mit gehobener Gastronomie und einer Bar wiedereröffnet werden. kla