BerlinRadar: Marzahn-Hellersdorf

Schloss erhält Obergeschoss zurück

Das Schloss Biesdorf erhält nun endgültig sein spätklassizistisches Aussehen zurück. Das Bezirksamt hat am Dienstag beschlossen, den Wiederaufbau des 1945 zerstörten Ober- und Dachgeschosses der ehemaligen Siemens-Villa in eigener Regie zu betreiben.

Vize-Bürgermeister Stefan Komoß (SPD): "Die Stiftung Denkmalschutz hat sich als Bauherr aus dem Projekt zurückzogen." Grund waren Unstimmigkeiten bei der Realisierung. Die Aufstockung des Schlosses wird 7,5 Millionen Euro kosten. 3,5 Millionen stellte die Lottostiftung bereit, 250 000 Euro der Bezirk, 3,75 Millionen Euro kommen aus dem EU-Infrastruktur-Programm. Das Obergeschoss soll ab 2014 als Galerie für DDR-Auftragskunst genutzt werden. Im Kunstarchiv Beeskow sind 23 000 Werke gelagert. Sie gehörten Parteien, Organisationen und den Staatsorganen der DDR. rg

( rg )