Info

Noch 3000 Blindgänger im Berliner Boden

Blindgänger Rund 3000 Blindgänger werden nach Informationen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung noch im Berliner Boden vermutet. Seit 1984 sind nicht mehr die Bezirke, sondern ist der Senat für die Kampfmittelsuche und -bergung zuständig. In den vergangenen 26 Jahren wurden im Stadtgebiet 7300 Bomben mit einem Gewicht über 50 Kilogramm geborgen.

Beseitigung Die Polizei wird fast täglich gerufen, um Patronen oder Granaten abzuholen, die bei Bauarbeiten oder bei der Bauvorbereitung durch systematische Suche gefunden werden. Diese Funde werden auf dem Sprengplatz Grunewald verschrottet oder gesprengt. Große Bomben werden dort mehrmals im Jahr gesprengt, dann wird auch die nahegelegene Avus gesperrt.