Info

Grimm-Bibliothek

Zentrale Das Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum wurde vor einem Jahr als neue Zentralbibliothek der Humboldt Universität am 12. Oktober 2009 neben dem S-Bahn-Viadukt Friedrichstraße eröffnet. Architekt Max Dudler schuf das 22 000 Quadratmeter große kastenförmige Gebäude mit den langen Fensterschlitzen und dem offenen, über fünf terrassenartig angelegte Etagen mit jeweils 60 Arbeitsplätzen an dunkeln Holztischen verlaufenden gläsernen Lesesaal.

Bestand Zusätzlich zur alten zentralen Bibliothek beherbergt das Gebäude zwölf ehemalige Zweigbibliotheken der Geistes-, Kultur-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit insgesamt 2,5 Millionen Werken. Darüber hinaus Spezialsammlungen wie die mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft aufgebauten Spezialbestände zur Volks- und Völkerkunde und zum Hochschulwesen, die Bibliothek der Brüder Grimm, die Porträtsammlung von Professorinnen und Professoren der Berliner Universität und zahlreiche Gelehrtenbibliotheken. Das Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum ist eine Ausleihbibliothek mit umfangreichen Präsenzbeständen von Zeitschriften und Grundlagenwerken.

Vorteile Der große Bestand, die moderne Architektur und die zentrale Lage zieht viele Studenten der HU sowie Externe an. 50 Prozent der Besucher kommen von außerhalb. Darüber hinaus bietet die Bibliothek berlinweit einmalige Öffnungszeiten: Montags bis Freitags von 8 bis 24 Uhr, am Wochenende von 10 bis 18 Uhr. Eintritt und Nutzung sind kostenlos.