Ver.di ruft zu Streik am Dienstag auf

Die Gewerkschaft Ver.di hat alle Beschäftigten aus Bezirksämtern, Senatsverwaltungen, Kindertagesstätten und Horten für Dienstag zum Streik aufgerufen. Damit soll der Druck auf den Senat für eine Einigung im Tarifstreit mit den Beschäftigten des öffentlichen Dienstes erhöht werden.

Für den gleichen Tag sind weitere Gespräche zwischen Gewerkschaften und Senat angesetzt. Während der ganztägigen Arbeitsniederlegung sollen die Dienstleistungen des öffentlichen Dienstes nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Zahlreiche Kitas und Schulhorte werden nach Angaben von Ver.di geschlossen bleiben oder nur einen Notdienst anbieten. Die Gewerkschaften verlangen 2,9 Prozent mehr Lohn und drei Mal 300 Euro, der Senat hat einen Sockelbetrag in Höhe von 50 Euro angeboten.