Kriminalität

Frauen an Haltestelle beschossen

Unbekannte haben in der Nacht zu gestern auf drei junge Frauen geschossen, die am Hardenbergplatz in Charlottenburg an einer Haltestelle auf den Bus warteten.

Wie die Polizei gestern mitteilte, hatte gegen 3.45 Uhr ein dunkelbrauner BMW an der Haltestelle gestoppt. Der Beifahrer bot an, die Frauen nach Hause zu fahren. Als diese jedoch ablehnten, zückte er eine Luftdruckpistole und schoss zweimal. Eine 20-Jährige wurde dabei am Bein getroffen, eine Scheibe des Wartehäuschens ging zu Bruch. Das Auto raste in Richtung Hardenbergstraße davon, das Opfer wurde noch vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Die Frau musste nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz übernommen. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.