Buntes Angebot vertreibt die Tristesse im Märkischen Viertel

An sonnigen Markt-Tagen kann selbst der Beton des Märkischen Viertels freundlich wirken. Gleich neben der Einkaufspassage bauen die Händler U-förmig ihre etwa 40 Stände auf und verwandeln die graue Tristesse in ein buntes Treiben. Bunt ist vor allem das Angebot. Neben den üblichen Obst-, Fisch-, Käse- und Klamotten-Ständen und vereinzelten kulinarischen Besonderheiten (Wildschwein-Leberwurst etwa) verblüffen Kuriositäten wie ein "Windelverkauf" und das Angebot einer PC-Klinik. Der etwas verschlafenen Atmosphäre schadet dieses etwas ausgefallene Marktangebot jedoch nicht. Markt im Märkischen Viertel (am Fontane-Haus), Reinickendorf, Do., 8-13 Uhr, Sbd., 8-14 Uhr.

fal