Schon der Duft betört am Maybachufer

Schon der Duft ist betörend. Gewürze, Kräuter, Obst, frisches Brot wetteifern um die Gunst der Käufernasen. In den engen Gängen des "Türkenmarktes" am Landwehrkanal schiebt sich trubelig eine multinationale Menschenmenge. Zutaten für Gutbürgerliches sind hier Mangelware. Dafür lockt eine schier unübersehbare Vielfalt südländischer Köstlichkeiten: frisches Gemüse, Oliven, Schafs- und Ziegenkäse, Maniok, Sultaninen, Sesam, getrocknetes Obst, frische Mandeln und Fisch. Auch Textilien werden angeboten. "Türkenmarkt" am Maybachufer zwischen Kottbusser Damm und Schinkestraße, Neukölln, Di. und Fr., 12-18.30 Uhr

fal