Kriminalität

Anzeige gegen Jagdfeld junior: ein Racheakt?

| Lesedauer: 2 Minuten

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt seit Mai 2008 aufgrund einer Privatanzeige wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung gegen Nikolaus Jagdfeld.

Der Vorwurf richtet sich gegen den zweitältesten Sohn des Immobilienmanagers Anno August Jagdfeld und steht in Zusammenhang mit seiner Geschäftsführung der privaten Meoclinic an der Friedrichstraße. Nikolaus Jagdfeld (29) hält die Vorwürfe indes für haltlos und vermutet dahinter einen Racheakt des gefeuerten früheren Geschäftsführers der Privatklinik. "Die Anzeige hat Professor Dr. Heinz Zurbrügg, der ehemalige Chef der Meoclinic, erstattet", sagt Nikolaus Jagdfeld. Zurbrügg war im Mai 2007 fristlos gekündigt worden, da er nicht mehr im Sinne der Gesellschafterin gehandelt habe. "Die Anzeige ist ein Nachtreten von Herrn Zurbrügg. Ich finde, das ist keine Art des Umgangs als ehemaliger Geschäftsführer", sagte Jagdfeld.

Die private Meoclinic an der Friedrichstraße ist nach Aussagen von Nikolaus Jagdfeld nicht in finanziellen Schwierigkeiten. "Der Betrieb ist vollkommen in Ordnung. Wir haben eine gut laufende Klinik." Die Heilstätte mache einen Jahresumsatz von etwa sieben Millionen Euro. Die Klinik sei auch nicht vor neun Monaten zahlungsunfähig gewesen, als die Anzeige erstattet wurde. "Die Meoclinic war zu keinem Zeitpunkt insolvent", sagt Jagdfeld junior.

Kundschaft aus Arabien und Russland

Auch sein Vater, der Investor Anno August Jagdfeld, hält die Vorwürfe für "vollkommen lächerlich". Jeder könne einen Strafantrag stellen, ohne dass an dem Vorwurf etwas dran sei, sagt er. "Die Staatsanwaltschaft muss dann ein Aktenzeichen anlegen und ermitteln."

Erst kürzlich hat die Klinik, die sich auf die Behandlung von Privatpatienten aus den arabischen Ländern und Russland spezialisiert hat, ihr Geschäft ausgebaut. Im September 2008 hat der Schönheitschirurg Professor Werner Mang (59), Chef der Bodenseeklinik in Lindau, eine Dependance in der Meoclinic eröffnet. Die junge Meoclinic hat eine turbulente Geschichte hinter sich. Der jetzige Co-Geschäftsführer und ärztliche Leiter, Jürgen Mäurer, ist der mittlerweile fünfte Geschäftsführer seit Gründung des Hauses im Jahr 2000. 2002 war das Haus mit einem anderen Betreiber in die Insolvenz gerutscht. Anschließend erwarb die Familie Jagdfeld die Klinik.