Anschlag

Steine und Buttersäure auf Bußgeldstelle

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu gestern die Zentrale Bußgeldstelle an der Magazinstraße in Mitte angegriffen. Laut Polizei wurden gegen 1 Uhr eine vermutlich mit Buttersäure gefüllte Flasche sowie mehrere Steine gegen die Fassade des Verwaltungsgebäudes geschleudert.

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Ein Anwohner hatte drei Personen beobachtet, die nach der Attacke auf Fahrrädern flüchteten. Durch die Steinwürfe wurde eine Fensterscheibe zerstört. Am Tatort stellte die Polizei eine Flasche und mehrere Zettel sicher, aus denen ein politisches Tatmotiv hervorgehen soll. Nach Morgenpost-Informationen ist auf den Papieren ein Zusammenhang mit dem zweitägigen Polizeikongress ersichtlich, der kommenden Dienstag zum Thema "Europäische Sicherheit im 21. Jahrhundert" im Berliner Congress Center am Alexanderplatz stattfindet.