Zoo

Knut darf nicht zu Eisbärin Aika in den Tierpark

Zoo-Direktor Bernhard Blaszkiewitz will das Eisbärenpaar im Tierpark Friedrichsfelde nicht trennen. Eisbär Troll und Eisbärin Aika leben seit 1997 zusammen.

"Troll wird den Tierpark nicht verlassen", sagte Blaszkiewitz gestern gegenüber der Berliner Morgenpost. Er erteilte damit Spekulationen, Knut zu Aika umzusiedeln, eine Absage. Knuts Zukunft ist weiterhin offen. "Darüber entscheidet einzig und allein der Tierpark Neumünster", sagte Zoo-Direktor Bernhard Blaszkiewitz. Der Tierpark ist Eigentümer von Eisbär Lars und dessen Sohn Knut. Peter Drüwa, Chef des Tierparks Neumünster, hat sich bislang noch nicht festgelegt. Er wartet auf eine Empfehlung aus Amsterdam. Dort koordiniert Janos Szantho das Europäische Erhaltungszuchtprogramm für Eisbären. Szantho ist seit Ende 2008 auf dem Posten und hat sich noch nicht geäußert. Drüwa verlangt außerdem eine Beteiligung an den Knut-Einnahmen des Zoos.