Berliner des Jahres

9. Dr. Gero Hütter

Die Medien haben ihn zum "Super-Forscher" und "Aids-Held" getauft. In der Tat ist dem Charité-Mediziner eine Medizin-Sensation gelungen. Er befreite einen Patienten vom Aids-Virus. Der heute 42 Jahre alte Amerikaner hatte Leukämie und war vor mehr als zehn Jahren am HI-Virus erkrankt. Zur Bekämpfung der Leukämie und des HI-Virus suchte Dr. Gero Hütter (39) für seinen Patienten nach einem Knochenmarkspender, dem eine bestimmte Genmutation von beiden Eltern vererbt wurde. Er fand den Spender und der Patient bekam das Knochenmark übertragen, das den Krebs und den HI-Virus ebenfalls besiegte. Auch 20 Monate nach der Transplantation ist die HIV-Infektion nicht mehr aufgetaucht.