BerlinNews

Straßenbahnunfall: Fußgänger schwer verletzt

| Lesedauer: 2 Minuten

Fußgänger schwer verletzt

Ein 31 Jahre alter Mann ist in der Nacht zu gestern in Mitte von einer Straßenbahn der Linie M 4 erfasst und schwer verletzt worden. Der Mann hatte laut Polizei gegen 23.30 Uhr die in Richtung Alexanderplatz fahrende Bahn offenbar übersehen. Er kam mit einer Gehirnerschütterung und einer Platzwunde in ein Krankenhaus, die 45-jährige Zugführerin erlitt einen Schock. Drei Bahnlinien waren etwa 30 Minuten unterbrochen.

Mädchen von Auto erfasst

Eine 14-Jährige ist am Sonnabend in Treptow von einem Auto angefahren worden, nachdem sie hinter einem BVG-Bus auf die Fahrbahn der Johannisthaler Chaussee gelaufen war. Ein 36-Jähriger konnte die Kollision trotz starken Bremsens nicht vermeiden. Die Jugendliche kam mit Prellungen und einer Kopfplatzwunde in eine Klinik.

Ausstellung über Anne Frank

Bei Madame Tussauds (Unter den Linden 74) ist von Freitag an eine Wachsfigur des von den Nationalsozialisten ermordeten jüdischen Mädchens Anne Frank (1929-1945) zu sehen. In Kooperation mit dem Anne Frank Zentrum Berlin wird zudem eine Sonderausstellung über das Leben von Anne Frank, deren Familie und Helfer während der NS-Zeit gezeigt. Die Wachsfigur der Anne Frank ist eine Leihgabe von Madame Tussauds Amsterdam.

Land Rover angezündet

Unbekannte Täter haben gestern früh in Mitte einen Brandanschlag auf einen Land Rover verübt. Ein Taxifahrer sah das Fahrzeug gegen 3.20 Uhr an der Kreuzung Choriner/Fehrbelliner Straße in Flammen und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Da ein politisches Tatmotiv in Frage kommt, ermittelt der Staatsschutz.

Polizei fasst junge Straßenräuber

Polizisten haben in der Nacht zu gestern in Steglitz zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren festgenommen. Sie werden verdächtigt, gegen 23 Uhr im U-Bahnhof Schloßstraße einen 15-Jährigen und seinen zwei Jahre jüngeren Begleiter überfallen zu haben. Die Kriminalpolizei ermittelt.