Parteien

Lengsfeld will für Kreuzbergs CDU in Bundestag

Die frühere DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld bewirbt sich für die CDU um das Bundestags-Direktmandat im Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg/Prenzlauer Berg Ost.

Nur ein Christdemokrat votierte in der Vertreterversammlung am Freitagabend gegen die frühere Bündnisgrüne: "Sie haben klugerweise dafür gesorgt, dass ich kein DDR-Wahlergebnis hatte", kommentierte Lengsfeld.

Die 56-Jährige, die zwischen 1990 und 2005 zuerst für die Bündnisgrünen und seit 1996 für die CDU dem Bundestag angehörte, soll den Wählern einen "kulturellen Grund geben, CDU zu wählen", sagte CDU-Kreischef Wolfgang Wehrl. Die Chancen auf das Direktmandat sind gering: Für die Grünen kandidiert Altmeister Hans-Christian Ströbele, für die SPD Ex-Juso-Chef Björn Böhning.