Justiz

Tempelhof: Strafanzeige gegen Wowereit

Eine Gruppe von zehn Berlinern hat gestern Strafanzeige gegen Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) bei der Staatsanwaltschaft Berlin eingereicht.

Die Gruppe, die sich nach eigenen Angaben aus Luftverkehrsfachleuten, Piloten, Rechtsanwälten und Marketing-Fachleuten zusammensetzt, wirft dem Regierenden Bürgermeister Untreue im Zusammenhang mit der Schließung des Flughafens Tempelhof vor. Zu der Gruppe gehört auch Wolfgang Przewieslik, dessen Klage gegen die Entwidmung des Flughafens noch beim Oberverwaltungsgericht anhängig ist.

Przewieslik gibt überdies den Internet-Newsletter "Das Thema Tempelhof" heraus. In der Strafanzeige heißt es: "Wir beschuldigen den Regierenden Bürgermeister auch in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafengesellschaft, durch seine Einflussnahme auf die Schließung des Flughafens Tempelhof eine Belastung des Landes Berlin von voraussichtlich zwölf Millionen Euro jährlich ohne äußere Not verursacht zu haben." Gemeint sind die Betriebskosten, die Berlin nach Schließung und der Übernahme der Bundesanteile zu tragen hat.