Nahverkehr

Sozialticket jetzt auch am Automaten

An den Fahrscheinautomaten der Berliner S-Bahn kann von sofort an auch das sogenannte Berlin-Ticket S gelöst werden. Bislang konnte das Sozialticket nur zu den jeweiligen Öffnungszeiten in Vorverkaufsstellen erworben werden.

Die Fahrkarte könne nun rund um die Uhr auf allen S-Bahnhöfen erworben werden, zusätzliche Wege für die Nutzer fielen somit weg, so ein S-Bahn-Sprecher. Benötigt wird dafür eine spezielle Kundenkarte, die von den Leistungsstellen ausgestellt wird.

Das Berlin-Ticket S war 2005 vom rot-roten Senat eingeführt worden, um die Mobilität vor allem der Empfänger von Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe zu sichern. Die nicht übertragbare Monatskarte, die nur im Tarifbereich AB (Stadtgebiet von Berlin) gilt, kostet derzeit 33,50 Euro und wird vom Senat gesondert subventioniert.