Stadtplanung

Tempelhof: Wertgutachten verspätet sich

Das Wertgutachten zur Ermittlung des Kaufpreises für den Flughafen Tempelhof wird der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der ersten Novemberwoche, frühestens am 3. November, vorlegen.

Das geht aus einer Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesfinanzministerium, Karl Diller, auf Anfrage des CDU-Bundestagsabgeordneten Kai Wegner hervor. Damit verspätet sich das Gutachten erneut, denn zuletzt nannte der Senat den 30. Oktober als spätesten Termin.

Wie berichtet, hatten Berlin und der Bund als Flughafeneigner im November 2007 vereinbart, dass Berlin den Flughafen in Gänze übernimmt. Der Bund hatte darauf gedrungen, da Berlin sich geweigert hatte, den Flugbetrieb weiterzuführen, und damit die Vermarktungschancen verringerte. Der Kauf sollte eigentlich bis zur Schließung des Flughafens am 30. Oktober erfolgen. Jetzt geht der Bund von 2009 aus. Die Höhe des Kaufpreises ist noch unklar. Vonseiten des Bundesfinanzministers heißt es aber bereits: "Die Veräußerung erfolgt zum vollen Wert im Sinn der Bundeshaushaltsordnung."