Kriminalität

Polizei fahndet nach pädophilem Triebtäter

Die Polizei sucht nach einem Unbekannten, der am vergangenen Sonntag zwei Jungen im Ostteil der Stadt angesprochen und berührt hat. Die Opfer blieben unverletzt.

Gegen 11.30 Uhr verfolgte der Mann einen 13-Jährigen bis zu dessen Hauseingangstür an der Bötzowstraße in Prenzlauer Berg und wollte gegen Belohnung Fotos von ihm machen. Nachdem das Kind abgelehnt hatte, hielt der Täter ihm den Mund zu und wollte ihn festhalten. Als sich der Junge jedoch heftig wehrte, ergriff der Unbekannte die Flucht. Der gleiche Mann sprach dann am Nachmittag gegen 16.30 Uhr einen Zehnjährigen auf dem Gehweg der Jablonskistraße in Prenzlauer Berg an. Dabei gab er sich als Polizist aus. Als der Mann den Jungen anfasste, rannte dieser davon.

Der als ungepflegt beschriebene Unbekannte ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat kurze, dunkle Haare. Seine Augen stehen zurück, er hat zudem dunkle Augenringe. Im Nasenbereich sollen sich ausgeprägte Falten befinden. Bei den Übergriffen hatte er eine dunkle Tasche sowie einen Fotoapparat bei sich. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Laut Polizei sollten Eltern stets wissen, mit wem ihre Kinder unterwegs sind oder wo sie sich aufhalten. In Gefahrensituationen sollten Kinder immer in der Öffentlichkeit bleiben und sich an Erwachsene wenden.