Info: Sibylle Quack

Nach Errichtung der Bundes-Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas im März 2000 wurde die Historikerin Sibylle Quack vom Stiftungskuratorium zur Geschäftsführerin der Stiftung gewählt. Sie war seit 1998 Sprecherin des Kulturstaatsministers Michael Naumann. Von 1996 bis 1998 lehrte sie als Professorin für amerikanische Sozialgeschichte an der Uni Bremen. Als Geschäftsführerin der Stiftung ist sie für die Mahnmal-Planung sowie die inhaltlichen Vorbereitungen der historischen Präsentation im künftigen Ort der Information zuständig.

schoe