Ex-Bundespräsident

Familie Wulff kehrt Berlin den Rücken

Am Wochenende rückten gelbe Umzugslaster vor der Dienstvilla des Ex-Bundespräsidenten in Berlin-Dahlem an, später dann auch vor Schloss Bellevue. Mit Sack und Pack - und einem schwarzen Tandem - hat Familie Wulff die Hauptstadt verlassen.

Foto: dpa / dpa/DPA

Die Aktion war zu erwarten, doch zu diesem Zeitpunkt kam sie überraschend: Am Sonnabendmorgen rückte ein stadtbekanntes Umzugsunternehmen erst vor der Dienstvilla des Bundespräsidenten an der Dahlemer Pücklerstraße an, später vor dem Schloss Bellevue. Familie Wulff zog aus - Konsequenz des Rücktritts vom höchsten deutschen Staatsamt, den Christian Wulff am 17. Februar vollzogen hatte.

Was die Möbelpacker aus der Dahlemer Villa schleppen, hat nichts Präsidiales, sondern gleicht dem Umzug einer x-beliebigen deutschen Durchschnittsfamilie. Matratzen werden verladen, auseinander gebaute Schränke und Betten. Ein Kinderfahrrad, eine weiß lackierte Kommode fürs Kinderzimmer, ein Spielherd aus Plastik, ein Rodelschlitten, Lampen. Und natürlich Umzugskisten. Etwa 50 sollen es gewesen sein, schätzen Beobachter. Und perfekt beschriftet, entweder nach Inhalt ("Schuhe") oder Zielort ("Schlafzimmer") in dem zu so trauriger Berühmtheit gelangten Haus in Großburgwedel.

Ungewöhnlicher ist da schon das schwarze Tandem, das auch noch auf den Lkw muss. Hat man Christian und Bettina Wulff jemals damit durch Dahlem radeln sehen? Obwohl: Wie sich die beiden in der Öffentlichkeit geben, ihre Innigkeit zelebrieren, ist es eigentlich das ideale Fortbewegungsmittel für sie.

Nur ein gutes Jahr haben die Wulffs - neben dem Alt-Bundespräsidenten und seiner Frau die Kinder Linus (3) und Leander (8) - in der herrschaftlichen Dahlemer Villa gewohnt. Das Haus war nach dem Auszug von Amtsvorgänger Horst Köhler und seiner Frau Eva-Luise für 800 000 Euro saniert worden. Allerdings beschränkt sich die Privatwohnung des Präsidenten, rund 150 Quadratmeter groß, auf die erste Etage. Im Parterre befinden sich die offiziellen Diensträume des Staatsoberhaupts: Bibliothek, Salon, Esszimmer und Küche.

Um kurz nach 13 Uhr, so berichtet die "BZ am Sonntag", verlässt Familie Wulff das Grundstück an der Pücklerstraße. Den nun schon medienbekannten schwarzen Skoda Yeti lenkt der Hausherr, seine Frau sitzt lächelnd neben ihm. Kurz darauf sind Umzugswagen auch vor dem Schloss Bellevue zu sehen. Was dort verpackt wird, bleibt den Blicken neugieriger Zaungäste verborgen. Die kurze Ära Wulff in der Hauptstadt, sie endet still.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen