Direktor des Jüdischen Museums

Deutsche können stolz auf ihr Land sein

1939 musste Michael Blumenthal aus Deutschland fliehen. Heute sagt der Direktor des Jüdischen Museums, die Deutschen hätten Grund, stolz auf ihr Land zu sein.

Foto: picture alliance / Augenklick/Ra / picture alliance / Augenklick/Ra/Augenklick/Rauchensteiner

Der Direktor des Jüdischen Museums in Berlin, Michael Blumenthal, hat nichts gegen Patriotismus in Deutschland. „Bis zur Fußball-WM haben die Deutschen sich ja nicht getraut, zu sagen: Ich bin stolz, Deutscher zu sein. So ein Unsinn!“, sagte Blumenthal der „Berliner Zeitung“.

„Es gibt einen Unterschied zwischen Patriotismus und Nationalismus“, betonte er. Die Deutschen hätten Grund, stolz auf ihr Land zu sein.

„Ich weiß, ihr Deutschen meckert gerne, aber im Grunde genommen ist man in Deutschland besser aufgehoben als in den meisten Ländern der Welt.“

Bumenthal ist seit 1997 Direktor des Jüdischen Museum Berlins und ist selbst deutsch-jüdischer Herkunft. 1939 musste er mit seiner Familie aus Deutschland nach Shanghai fliehen – später wurde er amerikanischer Finanzminister.

Das vom Architekten Daniel Libeskind geplante Jüdische Museum in Berlin wurde vor zehn Jahren, im September 2001, eröffnet.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen