Tödlicher Unfall

Marine-Bericht soll Gorch-Fock-Kapitän entlasten

Ein Fehlverhalten von Kommandant Schatz ist laut Untersuchungsbericht nicht zu erkennen. Er muss möglicherweise rehabilitiert werden.

Der Marine-Untersuchungsbericht über die Vorkommnisse auf dem Segelschulschiff „Gorch Fock“ soll laut „Focus“ die Position des suspendierten Kommandanten Norbert Schatz stärken. Der Chef der Untersuchungskommission habe darüber am Mittwoch Marineinspekteur Axel Schimpf vorab unterrichtet, schrieb das Magazin.

Ein „disziplinarrechtlich relevantes Fehlverhalten“ des Kapitäns sei „nicht zu erkennen“. Kadetten hatten sich nach dem Tod einer aus der Takelage gestürzten Kameradin über ihre Vorgesetzten beklagt.

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) entband Schatz daraufhin vorläufig von seinen Pflichten. In Marinekreisen wird „Focus“ zufolge erwartet, dass Guttenberg den Kapitän rehabilitiert.

Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte am Samstag: "Der Bericht wird momentan finalisiert. Zu internen Berichten und laufenden Ermittlungen nehmen wir grundsätzliche keine Stellung“, sagte er. Angebliche Details des Berichtes könne er daher weder bestätigen noch dementieren. Ein Sprecher der Marine war zu den Ermittlungen nicht zu erreichen.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen