Baden-Württemberg

Rot-Grün knapp vor Schwarz-Gelb im Südwesten

Mit 46 Prozent Zustimmung liegt ein mögliches Bündnis aus Sozialdemokraten und Grünen knapp vor CDU und FDP im Südwesten. Noch sind viele Wähler unentschlossen.

Knapp zwei Wochen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg liegt ein Bündnis aus SPD und Grünen in der Wählergunst knapp vor der amtierenden schwarz-gelben Koalition.

Der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa zufolge erreicht eine rot-grüne Koalition derzeit zusammen 46 Prozent der Wählerstimmen, das Bündnis aus CDU und FDP liegt bei 45 Prozent, wie der „Reutlinger General-Anzeiger“ und die „Stuttgarter Nachrichten“ am Freitag vorab berichteten.

Die CDU rangiert derzeit bei 40 Prozent, die FDP erzielt fünf Prozent der Stimmen. Die SPD liegt bei 26 Prozent und die Grünen erreichen 20 Prozent. Die Linkspartei würde der Umfrage zufolge mit vier Prozent der Stimmen den Einzug in den Landtag knapp verpassen.

Allerdings ist die Unentschlossenheit nach Angaben der Wahlforscher noch sehr groß. 47 Prozent aller Wahlberechtigten in Baden-Württemberg sind sich demnach noch unsicher, wie sie bei der Landtagswahl am 27. März abstimmen werden.