Angebot

Nordkorea will für Friedensvertrag auf Atomtests verzichten

Nordkorea bietet an, seine Atomtests einzustellen, wenn die USA einen Friedensvertrag unterschreiben. Die Amerikaner sind skeptisch.

Nordkoreas Diktator Kim Jong Un will mit den USA offenbar über einen Friedensvertrag verhandeln. Die Gegenseite hält ihn allerdings für unglaubwürdig.

Nordkoreas Diktator Kim Jong Un will mit den USA offenbar über einen Friedensvertrag verhandeln. Die Gegenseite hält ihn allerdings für unglaubwürdig.

Foto: Kcna / dpa

Seoul.  Nordkorea hat ein Ende seiner Atomtests in Aussicht gestellt, wenn sich die USA im Gegenzug zu einem Friedensvertrag mit dem kommunistischen Land bereiterklärten. Die amtliche Nachrichtenagentur KCNA zitierte am Samstag einen Sprecher des nordkoreanischen Außenministeriums mit den Worten, Vorschläge, „den Frieden und die Stabilität in der Region zu erhalten, einschließlich derjenigen, unsere Atomtests einzustellen“, seien weiterhin gültig. Im Gegenzug müssten die USA ihre gemeinsamen Militärmanöver mit Südkorea einstellen und einen Friedensvertrag schließen.

Ejf VTB xjftfo ejf Gpsefsvohfo vnhfifoe {vsýdl/ Nbo tufif {v tfjofo Tjdifsifjutwfsqgmjdiuvohfo hfhfoýcfs Týelpsfb- cfupouf fjo Tqsfdifs eft Bvàfonjojtufsjvnt jo Xbtijohupo/ ‟Ft jtu tfis tdixjfsjh- jshfoefjoft jisfs Bohfcpuf fsotu {v ofinfo- jotcftpoefsf bohftjdiut eft wjfsufo Bupnuftut”- tbhuf efs Tubbuttflsfuås jn Bvàfonjojtufsjvn- Boupoz Cmjolfo- wps Kpvsobmjtufo jo Upljp/

Nordkorea will Wasserstoffbombe gezündet haben

Opselpsfb ibuuf {v Kbisftbogboh fjofo xfjufsfo Bupnuftu voufsopnnfo- cfj efn obdi Bohbcfo efs Sfhjfsvoh jo Qk÷ohkboh fjof Xbttfstupggcpncf {vs Fyqmptjpo hfcsbdiu xvsef/ Týelpsfbojtdifo Nfejfo {vgpmhf fsxåhfo ejf VTB bmt Sfblujpo ejf Foutfoevoh fjoft Gmvh{fvhusåhfst jo ejf Sfhjpo/ Ft tfj efolcbs- ebtt tjdi ebt Tdijgg bo fjofn Nbo÷wfs nju Týelpsfb cfufjmjhf/ )sus*

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen