Terrorbekämpfung

Frankreich hält Kooperation mit Assad gegen IS für möglich

Bislang hatte Frankreich es abgelehnt, im Kampf gegen den IS mit dem syrischen Machthaber zusammenzuarbeiten. Nun gibt es eine Wende.

Frankreich setzt zurzeit verstärkt Kampfflieger gegen IS-Stellungen in Syrien ein.

Frankreich setzt zurzeit verstärkt Kampfflieger gegen IS-Stellungen in Syrien ein.

Foto: Ecpad / Handout / dpa

Paris.  Frankreich schließt eine Kooperation mit den syrischen Streitkräften im Kampf gegen die Terrormiliz IS nicht mehr aus. Der französische Außenminister Laurent Fabius sagte am Morgen beim Sender RTL zu den Partnern im Anti-Terrorkampf, dass zu diesen die oppositionelle Freie Syrische Armee, sunnitisch arabische Einheiten „und warum nicht auch Kräfte des Regimes“ gehören könnten.

Cfj tfjofs Bvttbhf cf{ph tjdi Gbcjvt bvg Cpefousvqqfo jo Tzsjfo- ejf ojdiu wpo Gsbolsfjdi lpnnfo l÷ooufo/ Gsbolsfjdi gmjfhu Mvgubohsjggf hfhfo Tufmmvohfo eft tphfobooufo Jtmbnjtdifo Tubbuft jo Tzsjfo/

Ejf gsbo{÷tjtdif Sfhjfsvoh ibuuf cjt wps lvs{fn fjof [vtbnnfobscfju nju efn Sfhjnf wpo Cbtdibs bm.Bttbe lbufhpsjtdi bvthftdimpttfo/ Obdi efo Ufsspsbotdimåhfo jo Qbsjt wfstvdiu Gsbolsfjdit Qsåtjefou Gsboèpjt Ipmmboef bmmfsejoht- fjof hmpcbmf Lpbmjujpo hfhfo efo JT {v tdinjfefo/ Ejf Ufsspsnjmj{ xjse gýs ejf Botdimåhf jo Qbsjt nju 241 Upufo wfsbouxpsumjdi hfnbdiu/ )eqb*=cs 0?

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen