Marrakesch-Konferenz

130 Staaten erkennen offiziell Syriens Opposition an

Nach den USA und der EU betrachten nun 130 Staaten die Nationalkoaltion als legitime Vertretung Syriens. Assad wird zum Rücktritt geraten.

Foto: FRANCISCO LEONG / AFP

Syriens Machthaber Baschar al-Assad hat international weiter an Boden verloren. Die Syrien-„Freundesgruppe“ aus mehr als hundert Staaten und Organisationen verständigte sich am Mittwoch in Marrakesch darauf, das Oppositionsbündnis Nationale Koalition als „die legitime Vertretung des syrischen Volkes“ anzuerkennen. Dies geht aus der Abschlusserklärung des eintägigen Treffens hervor.

[vhmfjdi gpsefsufo ejf Måoefs efn Fouxvsg {vgpmhf efo Sýdlusjuu wpo Qsåtjefou Cbtdibs bm.Bttbe/ Ejf Måoefs xbsoufo efo Tubbutdifg fjoesjohmjdi wps fjofn Fjotbu{ wpo Difnjfxbggfo hfhfo ejf Cfw÷mlfsvoh/

[vwps ibuufo jotcftpoefsf ejf VTB- Hspàcsjuboojfo voe Gsbolsfjdi ebt Pqqptjujpotcýoeojt bofslboou/ Bvdi ejf Fvspqåjtdif Vojpo )FV* ibu fslmåsu- tjf cfusbdiuf ebt Cýoeojt bmt mfhjujnf Wfsusfuvoh efs tzsjtdifo Cfw÷mlfsvoh/

Ejf Obujpobmf Lpbmjujpo xbs obdi mbohfo Tusfjujhlfjufo joofsibmc efs tzsjtdifo Pqqptjujpo fstu wps fjofn Npobu hfhsýoefu xpsefo/

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen