"Beweglich und flexibel"

USA leisten sich zweistellige Flugzeugträger-Flotte

In den kommenden zehn Jahren wollen die USA fast eine halbe Billion Dollar an Militärausgaben einsparen. Die elf Flugzeugträger bleiben davon unberührt.

Die US-Regierung hält trotz der geplanten Milliardeneinsparungen beim Militär an der Flotte von elf Flugzeugträgern fest. Das sagte Verteidigungsminister Leon Panetta am Samstag (Ortszeit) bei einem Besuch des Flugzeugträgers „USS Enterprise“.

Flugzeugträger würden auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen, da sie die US-Streitkräfte „beweglich und flexibel“ machen würden und es erlaubten, Feinde der USA überall auf der Welt zu bekämpfen.

487 Milliarden Dollar in zehn Jahren

Das Pentagon muss in den kommenden zehn Jahren 487 Milliarden Dollar (376 Milliarden Euro) einsparen.

Experten hatten darüber spekuliert, ob von den Einsparungen auch die Flugzeugträger-Flotte betroffen sein könnte, deren Unterhalt sehr teuer ist.

Die „USS Enterprise“ soll zum Ende des Jahres nach 51 Jahren auf See außer Dienst gestellt werden. In drei Jahren soll dann der Flugzeugträger „USS Gerald Ford“ als Nachfolger einsatzbereit sein.