Macho-Sprüche

Cameron bereut seine abschätzigen Frauen-Attacken

"Komm erst mal runter, Liebes", hatte der britische Premier Cameron herablassend zu einer Politikerin gesagt – und noch mehr. Jetzt rudert er zurück.

Foto: dapd / dapd/DAPD

Der britische Regierungschef David Cameron hat sich für despektierliche Äußerungen zu zwei Parlamentarierinnen entschuldigt.

Er habe einen "schrecklichen Fehler" gemacht, sagte der Premierminister der Sonntagszeitung "Sunday Times". Cameron hatte zuvor vor laufenden Kameras im Parlament die Abgeordnete Nadine Dorries von seiner eigenen Konservativen Partei als "total frustriert" beschimpft.

"Komm erstmal runter, Liebes"

Zu der sich während einer Debatte aufregenden oppositionellen Parlamentarierin Angela Eagle bemerkte er herablassend: "Komm erst mal runter, Liebes".

"Es ist ganz allein mein Fehler", sagte Cameron nun, nachdem seine Äußerungen zu teilweise heftigen Diskussionen geführt hatten.

"Was ich besonders frustrierend finde, ist, dass ich ja nicht so ein Typ bin, der sagt 'Okay Schatz, ich bin heute Abend im Pub'. So bin ich nicht. Aber offenbar bin ich genau so rübergekommen."

Mit seiner Entschuldigung wollte Cameron das Thema offenbar noch vor dem am Sonntag startenden Parteitag der Konservativen im nordwestenglischen Manchester beenden.