Überwachungskameras

Britische Polizei zeigt brutale Randale-Videos

Auf Aufnahmen aus Birmingham ist zu sehen, wie eine Gruppe maskierter Männer auf unbewaffnete Polizisten und einen Polizeihelikopter schießt.

Die britische Polizei hat dramatische Videobilder von den Unruhen vergangene Woche veröffentlicht. Auf den Aufnahmen von Überwachungskameras aus der mittelenglischen Stadt Birmingham ist zu sehen, wie eine Gruppe von 30 bis 40 maskierten jungen Männern am Abend des 9. August im Viertel Newtown ein Polizeiauto mit einem Molotow-Cocktail bewirft und auf unbewaffnete Polizisten sowie einen Polizeihelikopter schießt, der zur Beobachtung der Ausschreitungen eingesetzt wurde.

Insgesamt seien elf Schüsse abgegeben worden, erklärte die Polizei. Die Aufnahmen zeigten "offenbar koordiniertes kriminelles Verhalten“. Es werde wegen versuchten Mordes ermittelt, erklärte die Polizei und rief die Öffentlichkeit zur Hilfe bei der Suche nach den Tätern auf. Auf den Videobildern ist auch zu sehen, wie die Männer eine Kneipe und mehrere Geschäfte verwüsten.

Die viertägigen Unruhen waren am 6. August durch den Tod des 29-jährigen Mark Duggan ausgelöst worden, der im Londoner Stadtteil Tottenham bei seiner Festnahme durch die Polizei erschossen worden war. Bei den Ausschreitungen wurden fünf weitere Menschen getötet .

Darunter waren drei junge Männer in Birmingham, die ihr Viertel vor Plünderern schützen wollten. Sie wurden offenbar mutwillig von einem Auto überfahren. Acht Menschen wurden wegen des Vorfalls bisher festgenommen, vier davon wurden angeklagt.