Afghanistan

Fünf Nato-Soldaten bei Bombenanschlag getötet

Bei einem Bombenanschlag im Süden Afghanistans sind am Donnerstag fünf ausländische Soldaten getötet worden. Nähere Angaben zu dem Vorfall konnte die von der Nato geführte Isaf-Truppe jedoch noch nicht machen.

Foto: AFP

Bei einem Bombenanschlag im Süden Afghanistans sind am Donnerstag fünf ausländische Soldaten getötet worden. Genaueres zu dem Vorfall oder der Herkunft der Opfer sei noch nicht bekannt, teilte die von der Nato geführte Isaf-Truppe mit.

Das erste Halbjahr 2011 war nach UN-Angaben das mit den meisten zivilen und ausländischen Todesopfern seit dem Sturz der Taliban vor rund zehn Jahren. Im August kamen bereits mehr als 50 ausländische Soldaten in Afghanistan ums Leben.

Die Isaf will die Sicherheitsverantwortung für das Land bis Ende 2014 komplett an die afghanischen Behörden übergeben haben.