Syrien

Kürbiswerfer und Auberginen-Granaten gegen Assad

Syriens Präsident Assad behauptet, die Gewalt bei Protesten werde von Terroristen verursacht. Aktivisten aus der Stadt Homs antworten mit Satire-Videos.

Die Einwohner von Homs sind in Syrien so etwas wie die Ostfriesen in Deutschland: Es gibt zahllose Witze, in denen sie als einfältige Tölpel verspottet werden. Nun jedoch haben Aktivisten aus der drittgrößten Stadt des Landes unter Beweis gestellt, dass in Homs die wahren Kreativen zu Hause sind.

Mit satirischen Amateurvideos, die im Internet kursieren, geben sie die staatliche Propaganda der Lächerlichkeit preis. Seit dem Beginn der Proteste macht Präsident Baschar al-Assad bewaffnete Kriminelle und Terroristen für die Gewalt verantwortlich. Die Schwäche der Theorie ist allerdings, dass die Existenz dieser Unruhestifter nicht belegt werden kann. Zumindest bis jetzt.

"Es gibt Berichte, dass Terroristen im Viertel al-Bayada von Homs aufgetaucht sind", sagt der Sprecher in einem der Videos wie ein investigativer Reporter. Dann schwenkt die Kamera über eine Reihe abgerissener Häuser auf vier Männer mit vermummten Gesichtern. Auf den ersten Blick wirkt es tatsächlich, als wären die Männer bewaffnet.

"Was hast du da für eine Waffe?", fragt der Sprecher. "Einen Gartenkürbiswerfer", antwortet einer der Vermummten. Er hat das Gemüse auf einen Besenstiel gesteckt; das Ergebnis sieht aus wie eine Panzerfaust. Die anderen tragen Patronengürtel aus Okraschoten, statt Sturmgewehren schultern sie Krückstöcke.

"Das sind also die Verschwörer, von denen Baschar al-Assad redet", murmelt es aus dem Off. "Habt ihr etwa auch Bomben?" Die Männer halten Auberginen in die Luft. Von Weitem sehen sie wie Handgranaten aus.

"Die Menschen in Homs sind berühmt für ihren Sinn für Humor", sagt der syrische Menschenrechtler Wissam Tarif. "Sie haben diese lustigen Videos gemacht, um zu zeigen, wie absurd die Behauptungen des Regimes sind."

In einem anderen Clip ist zu sehen, wie junge Männer in einer Gasse mit Knallteufeln hantieren, als wären es gefährliche Waffen. "Allahu akbar", rufen sie und zünden ihre Geschosse. Dann lachen sie.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen