Geburtstagskuchen

Manuela Schwesig sorgt mit Erdbeerkuchen-Foto für Irritation

| Lesedauer: 3 Minuten
Das ist Ministerpräsidentin Manuela Schwesig

Das ist Ministerpräsidentin Manuela Schwesig

Manuela Schwesig ist Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern. Privat hat sie eine schwere Krebserkrankung hinter sich. Ein Portrait.

Beschreibung anzeigen

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, ein Kuchenblech – und jede Menge Empörung: Warum eine Süßspeise Stress auslöst.

Berlin. 
  • Manuela Schwesig bekommt von ihrem Landwirtschaftsminister einen Erdbeerkuchen zum Geburtstag
  • Der Kuchen sei selbst gebacken, verkündet Schwesig bei Twitter – und postet ein Foto
  • Nutzerinnen und Nutzer zweifeln an ihrer Darstellung – es kommt zu einem Eklat
  • Nun klärt der Landwirtschaftsminister auf

Zum Geburtstag vom Kollegium einen selbstgebackenen Kuchen am Arbeitsplatz serviert bekommen? Eigentlich keine ungewöhnliche Angelegenheit. Die "selbst gemachte Erdbeertorte", die Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) vom Landwirtschaftsminister ihres Bundeslandes serviert bekommen haben will, wirft allerdings Fragen auf.

"Vielen Dank für die Glückwünsche zu meinem Geburtstag!", so die ersten Worte von Schwesigs Tweet, der Argwohn und Empörung der Twitter-Gemeinde auf sich gezogen hat. "Vielen Dank für den besonderen Empfang im Kabinett mit Erdbeertorte – selbst gemacht von unserem Landwirtschaftsminister."

Garniert ist der Dankeschön-Tweet mit einem Emoji, das sich genüsslich die Lippen leckt, und einem Foto von Schwesig und Landwirtschaftsminister Till Backhaus (ebenfalls SPD), der für die unruhestiftende überdimensionale Süßspeise auf dem Industrieblech verantwortlich sein soll.

Erdbeerkuchen: Woher stammt Schwesigs Kuchen wirklich?

"Liebes Social-Media-Team von Manuela Schwesig, seid ihr sicher, dass der Minister einen Industrieofen mit Blechen 40x60 hat?", fragt Hannah Lupper, SPD-Kandidatin für das Abgeordnetenhaus von Berlin, nicht ganz unberechtigt in einem Tweet. Schließlich gehören entsprechende Bleche in der Regel nicht zur herkömmlichen privaten Küchenausstattung.

"Ist der Landwirtschaftsminister ein professioneller Bäcker?", fragt ein weiterer Twitter-Nutzer. "Würde mich stark wundern, wenn er den für dieses Blech passenden Ofen hätte", schreibt ein anderer.

Was dem einen in der Pandemie das Sauerteigbrot war, war Backhaus vielleicht die Anfertigung von professionellen Blechkuchen? Hinweise auf Verbindungen zum Bäcker- oder Konditorhandwerk finden sich in seinem Lebenslauf auf den ersten Blick nicht.

Manuela Schwesig: Landwirtschaftsminister trickste beim Erdbeerkuchen

Und in der Tat: Die Erdbeertorte stammt in Wahrheit aus einer Bäckerei, das bestätigte eine Sprecherin aus dem Landwirtschaftsministerium dieser Redaktion am Mittwoch.

Demnach sei es in den vergangenen Jahren bei der Familie Backhaus eine Tradition geworden, der Ministerpräsidentin jedes Jahr zum Geburtstag ein selbst gebackenes Geschenk zu überreichen. "Dieser Eindruck ist auch bei der Übergabe in diesem Jahr entstanden. Dabei kam der Kuchen aus einer Bäckerei", heißt es in der schriftlichen Antwort der Sprecherin. Der Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) bedauere dieses "Missverständnis".

Rücktrittsforderungen gegen Schwesig häufen sich

Dass die Gemüter derzeit besonders schnell überhitzt sind, wenn es um die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern geht, hat wohl nur sekundär mit Backwaren zu tun: Die SPD-Politikerin steht wegen ihres Kurses in Zusammenhang mit der Gaspipeline Nord Stream 2 in der Kritik. Der Landtag in Mecklenburg-Vorpommern hat einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Aufarbeitung der umstrittenen Klimastiftung MV eingesetzt, Rücktrittsforderungen gegen Schwesig werden lauter.

Ukraine-Krise - Alle News zum Konflikt

(raer)

Dieser Artikel erschien zuerst auf waz.de.