SPD-Ministerposten

Lauterbach wird SPD-Gesundheitsminister – die ganze Liste

Ministerposten: Das sind die aktuellen Minister

Ministerposten: Das sind die neuen Minister

Die Kabinett-Besetzung stellt sich Ende 2021 mit der Ampel-Regierung neu auf. Das sind die neuen Minister im Kabinett Scholz.

Beschreibung anzeigen

Die SPD gibt bekannt, wer in der künftigen Regierung Ministerposten übernehmen wird. Bundesgesundheitsminister wird Karl Lauterbach.

Berlin. Die SPD hat die Besetzung ihrer Ministerposten bekannt gegeben. Das Bundesgesundheitsministerium wird künftig von Karl Lauterbach geleitet. Das teilte die SPD am Montag in Berlin mit. Die SPD benannte als letzte der drei Parteien der geplanten Ampel-Koalition ihre Ministerinnen und Minister. Der 58-jährige Gesundheitsexperte Lauterbach soll mitten in der Hochphase der vierten Corona-Welle das Amt vom scheidenden Amtsinhaber Jens Spahn (CDU) übernehmen.

SPD-Ministerposten stehen nun fest

Auch die weiteren noch offenen Posten sind nun vergeben. Die von der SPD geleiteten Ressorts werden mit folgenden Personen besetzt:

  • Innenministerium: Nancy Faeser
  • neues Bauministerium: Klara Geywitz
  • Verteidigungsressort: Christine Lambrecht
  • Arbeit und Soziales: Hubertus Heil
  • Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: Svenja Schulze
  • Kanzleramt: Wolfgang Schmidt
Hier kommt Karl Lauterbach
Hier kommt Karl Lauterbach

Bundeskabinett soll Mittwoch vereidigt werden

Das neue Bundeskabinett soll nach der für Mittwoch geplanten Wahl des neuen Bundeskanzlers vereidigt werden. Die Grünen besetzen das Außenministerium (Annalena Baerbock), das Ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (Vizekanzler Robert Habeck), das Familienministerium (Anne Spiegel), das Umweltressort (Steffi Lemke) und das Agrarministerium (Cem Özdemir). Die FDP stellt den Finanzminister (Christian Lindner), den Verkehrsminister (Volker Wissing), den Justizminister (Marco Buschmann) und die Bildungsministerin (Bettina Stark-Watzinger).

Karl Lauterbach hatte im Vorfeld als einer der Favoriten für den Gesundheitsminsterposten gegolten. Selbst Markus Söder (CSU) hatte sich in der Sendung von "Anne Will" am Sonntagabend für den SPD-Gesundheitsexperten ausgesprochen. (jkali)