Denkmal

Merkel hoch zu Ross: Reiterstandbild mit Kanzlerin enthüllt

Miguel Sanches
16 Jahre Angela Merkel: die Bundeskanzlerin in Zahlen

16 Jahre Angela Merkel: die Bundeskanzlerin in Zahlen

Am 22. November 2005 wird Angela Merkel zur Bundeskanzlerin gewählt. Nach der diesjährigen Bundestagswahl geht die Ära “Merkel” zu Ende. Eine Bilanz ihrer Amtszeit.

Beschreibung anzeigen

So absurd wie eine Kutsche bei der Formel 1: Ein Künstler würdigt Kanzlerin Angela Merkel mit einem Reiterstandbild. Ist das ein Gag?

Berlin. Ein Künstler aus der Oberpfalz hat ein Reiterstandbild von Bundeskanzlerin Angela Merkel präsentiert, eine 2,70 Meter hohe Skulptur: Angie, hoch zu Ross, geerdet (ohne Sockel) und sattelfest. Wie in der Politik.

Der Mann heißt Wilhelm Koch und lässt offen, ob die Würdigung ernst gemeint oder Ironie ist. Auf jeden Fall ist sie aus der Zeit gefallen. „Eine öffentliche Würdigung zu Pferd im Jahr 2021 erscheint den meisten Menschen so absurd wie eine Pferdekutsche bei der Formel 1“, bekannte Koch bei der Enthüllung am Freitagabend.

Merkel wir nicht ewig durch die Oberpfalz reiten

Vor dem Tempelmuseum Etsdorf im Landkreis Amberg-Sulzbach sitzt Kanzlerin Merkel ohne Sattel und Zaumzeug im sicheren Stand ihres Reittiers, einem American Quarter Horse, den Blick selbstredend gen Osten. Lesen Sie auch: Wird Angela Merkel noch eine Neujahrsansprache halten?

Sie trägt einen Hosenanzug und hat die Hände zur Merkel-Raute geformt. Mit dem Galopp würde es so nicht klappen. Sie ist ohnehin eher eine Wanderin und keine Reiterin.

Die Statue wurde im 3D-Druck aus Beton hergestellt und wiegt eineinhalb Tonnen. Sie wird nicht ewig in Etsdorf bleiben. Koch will seinen betonharten Gag zu Geld machen, sprich: verkaufen, um die nächste Aktion zu finanzieren. Er ist seit Jahren für ungewöhnlichen Projekte bekannt, zum Beispiel für ein Luftmuseum.