Attentat

Iran droht mit Vergeltung für Ermordung von Atomphysiker

Videografik: Das Atomabkommen mit dem Iran

Videografik- Das Atomabkommen mit dem Iran

US-Präsident Donald Trump will alle ausgesetzten UN-Sanktionen gegen den Iran wieder einsetzen. Während seiner Amtszeit sind die USA aus dem Atomabkommen mit Teheran ausgestiegen. Der Iran muss demnach den Bau von Uran-Anreicherungsanlagen für 15 Jahre stoppen.

Beschreibung anzeigen

Ein führender iranischer Atomexperte und Raketenfachmann ist ermordet worden. Der Iran macht Israel verantwortlich und kündigt Rache an.

Teheran.  Ein hochrangiger iranischer Atomwissenschaftler ist Medienberichten zufolge bei einem Anschlag getötet worden. Demnach wurde Mohsen Fachrisadeh am Freitag in Ab-Sard, einem Vorort der Hauptstadt Teheran, „von Terroristen“ erschossen. Das iranische Verteidigungsministerium und örtliche Behörden bestätigten den Tod des Physikers und auch einiger Angreifer.

Die iranischen Revolutionsgarden kündigten Vergeltung an: „Wir werden wie der Donner auf die Mörder dieses Märtyrers niederfahren und dafür sorgen, dass sie ihre Tat bereuen“.

Für Israel war Fachrisadeh der Vater des iranischen Atomprogramms

Nach iranischer Darstellung wurde der Forscher getötet, als mehrere Angreifer sein Auto ins Visier nahmen, danach lieferten sie sich mit dessen Sicherheitsteam einen Schusswechsel. Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif machte in einem Tweet Israel für das Attentat verantwortlich, ohne jedoch Beweise dafür vorzulegen. Er forderte die internationale Gemeinschaft auf, „diesen Akt des Staatsterrors zu verurteilen“.

Der 63-jährige Fachrisadeh war Mitglied der iranischen Revolutionsgarden und ein Experte für die Herstellung von Raketen. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hatte ihn einst als den Vater des iranischen Atomwaffenprogramms bezeichnet. Nach Angaben der iranischen Nachrichtenagentur Fars sollen israelische Geheimdienste jahrelang bemüht gewesen sein, ihn auszuschalten.

Das iranische Atomprogramm sorgt seit Jahren für internationale Spannungen. Vor allem Israel fühlt sich durch das Programm massiv bedroht. Das Land befürchtet, dass Teheran an der Entwicklung von Atombomben arbeitet. In der Vergangenheit hatte das iranische Regime mehrfach Israel mit Auslöschung gedroht.

(te/heg/afp/dpa)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos