Unterbrechung

Abgeordneter klaut königliche Insignie im Parlament

Im britischen Parlament gab es am Dienstag einen kuriosen Zwischenfall.

Im britischen Parlament gab es am Dienstag einen kuriosen Zwischenfall.

Foto: Kirsty O'connor / dpa

Der Politiker Russell-Moyle wollte am Dienstag im britischen Parlament eine Zwangspause erzwingen. Doch er bekam selbst eine Pause.

London.  Der Streitkolben ist das Symbol der königlichen Macht im britischen Parlament. Ein Abgeordneter hat am Dienstag vorgeführt, was passiert, wenn das Symbol nicht mehr an seinem Platz ist.

Nach der Ankündigung der Premierministerin Theresa May, die Abstimmung über den Brexit-Vertrag mit der EU zu verschieben, war die Stimmung im britischen Parlament am Dienstag aufgeheizt. Der Labour-Politiker Lloyd Russell-Moyle nutzte das allgemeine Durcheinander während einer Debatte und schnappte sich den Streitkolben der Königin.

Der Kolben repräsentiert die Macht der Krone im Parlament. Befindet sich der Gegenstand nicht im Saal, bedeutet dies, dass das Parlament nicht rechtsverbindlich arbeiten kann. Diesen Zustand wollte Russel-Moyle wohl herstellen.

Doch statt einer Unterbrechung für das Parlament wurde die Aktion zu einer persönlichen Pause für den Abgeordneten: Lloyd Russell-Moyle wurde des Saales verwiesen und ermahnt.


Theresa May war derweil auf Brexit-Rettungsmission bei Angela Merkel. Mit der Kanzlerin wollte die Premierministerin über eine Lösung im verfahrenen Brexit-Konflikt verhandeln. Angela Merkel deutete nach dem Gespräch jedoch an, dass der Vertragsentwurf zwischen EU und Vereinigtem Königreich nicht mehr geändert werde. (ac)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos